UNSER

IMPRESSUM

Fahr Mit Hoffmann Reisen GmbH
Unterm Sand 20
69181 Leimen / St.Ilgen

Vertreten durch:

Karl Theodor Hoffmann

Kontakt:

Telefon: 0622455656
Telefax: 0 62 24 / 5 56 63

Geschäftsführer:

Karl Theodor Hoffmann

Handelsregistereintrag:
HRB 334615 Sitz in Mannheim

Umsatzsteuer-identifikationsnummer:
DE143457956

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

 

Website-Umsetzung:

Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister.
Registergericht:Sitz in Mannheim
Registernummer: HRB 334615

Umsatzsteuer:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE143457956

Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Reisebedingungen

1. Abschluß des Reisevertrages

1.1 Mit der Anmeldung, die schriftlich, mündlich, fernmündlich oder über elek tronische Medien erfolgen kann, bietet der Kunde der Fa. Hoffmann Reisen GmbH den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an.
1.2 Der Vertrag kommt mit der Annahme durch Hoffmann Reisen GmbH zustande. Die Annahme  durch Hoffmann Reisen GmbH bedarf keiner bestimmten Form.Hoffmann Reisen GmbH wird nach Anmeldung der  Mindesteilnehmerzahlen dem Kunden die Reisebestätigung aushändigen.
1.3 Bei ausdrücklich und eindeutig im Prospekt, den Reiseunterlagen oder in den sonstigen
Erklärungen
als vermittelt bezeichneten Fremdleistungen ist Hoffmann Reisen GmbH lediglich Reisevermittler, falls
nicht aus sonstigen Umständen der Anschein begründet wird, die vertraglich
vorgesehenen Reiseleistungen werden von Hoffmann Reisen GmbH in eigener Verantwortung erbracht. Hoffmann Reisen GmbH
haftet bei vermittelten Fremdleistungen für die ordnungsgemäße Reisevermittlung, nicht
für die ordnungsgemäße und mangelfreie Erbringung der vermittelten Leistung selbst.
Für die Reisevermittlung gelten die Haftungsbeschränkungen gemäß der nachfolgenden
Ziff. 11.4.
2. Zahlung
2.1 Nach Erhalt der Reisebestätigung ist eine Anzahlung in Höhe von 15% des Reisepreises
(mindestens € 50,00) zu zahlen.
2.2 Der restliche Reisepreis ist spätestens 2 Wochen vor Reisebeginn zu zahlen.Hoffmann Reisen GmbH wird dem
Reisenden die für die Durchführung der Reise erforderlichen oder vorgesehenen
Reiseunterlagen nach Erhalt der Restzahlung aushändigen.Hoffmann Reisen GmbH ist zur Aushändigung der
Reiseunterlagen nicht verpflichtet, bevor der Gesamtreisepreis gezahlt ist.
2.3 Bei kurzfristigen Reisebuchungen, insbesondere bei Buchungen innerhalb einer Frist von
2 Wochen vor Reisebeginn hat der Kunde Zug um Zug gegen Übergabe der Reisebestätigung
den vollständigen Reisepreis zu zahlen.
3. Leistungen
3.1. Die vertraglich geschuldeten Leistungen richten sich nach den im Zeitpunkt des
Vertragsabschlusses maßgeblichen Leistungsbeschreibungen im Prospekt und Katalog sowie
den weiteren Vereinbarungen insbesondere in der Reiseanmeldung und der Reisebestätigung.
3.2 Prospekt- und Katalogangaben sind für Hoffmann Reisen GmbH bindend.Hoffmann Reisen GmbH behält sich jedoch ausdrücklich vor,
vor Vertragsschluss Änderungen der Prospekt- und Katalogangaben sowie von Preisangaben
zu erklären, über welche der Kunde vor Vertragsabschluß informiert wird.
3.3 Nebenabreden (beispielsweise Sonderwünsche des Kunden), welche den Umfang der vertraglichen
Leistungen verändern, bedürfen der ausdrücklichen Bestätigung durch Hoffmann Reisen GmbH.
4. Leistungsänderungen
4.1 Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen vom vereinbarten Inhalt des
Reisevertrages, welche nach Vertragsabschluß notwendig werden, nicht vorhersehbar waren
und die vom Kunden nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind Hoffmann Reisen GmbH gestattet,
soweit solche Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt
der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche des Kunden
bleiben unberührt.
4.2 Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung kann der Kunde vom
Vertrag zurücktreten oder statt dessen die Teilnahme an einer gleichwertigen anderen Reise
verlangen, wenn Hoffmann Reisen GmbH eine solche Reise aus seinem Angebot ohne Mehrpreis für den Kunden
anbieten kann. Der Kunde hat diese Rechte unverzüglich nach Erhalt der Erklärung von Hoffmann Reisen GmbH
über die Änderung der Reiseleistung Hoffmann Reisen GmbH gegenüber geltend zu machen.
5. Rücktritt des Kunden
5.1 Der Kunde ist jederzeit berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten. Dem Rücktritt stehen
die Fälle gleich, dass ein Kunde aus Gründen, die Hoffmann Reisen GmbH nicht zu vertreten hat, die Reise
nicht antritt oder sich nicht rechtzeitig zu den mit den Reisedokumenten bekannt
gegebenen Zeiten am Abreiseort oder Abflughafen einfindet.
5.2 Im Falle eines Rücktritts oder bei Eintritt eines der dem Rücktritt gleichgestellten Falles
ist der Kunde verpflichtet, pauschal folgende Entschädigungen zu zahlen:
a) Bei Busreisen
zwischen 27-22 Tage vor Reisebeginn 25% des Gesamtreisepreises, mindestens jedoch € 25,00
zwischen 21-8 Tage vor Reisebeginn 40% des Gesamtreisepreises, mindestens jedoch € 25,00
zwischen 7-3 Tagen vor Reisebeginn 50% des Gesamtreisepreises, mindestens jedoch € 25,00
zwischen 3-0 Tag vor Reisebeginn 75% des Gesamtreisepreises, mindestens jedoch € 25,00
b) Bei Busreisen in Verbindung mit Fähr- und Schifffahrten sowie Flugreisen
zwischen 31-22 Tage vor Reisebeginn 50% des Gesamtreisepreises
zwischen 22-15 Tage vor Reisebeginn 60% des Gesamtreisepreises
zwischen 15-0 Tagen vor Reisebeginn 80% des Gesamtreisepreises
5.3 Maßgeblich für den Lauf der unter vorstehender Ziff. 5.2 aufgeführten Fristen ist der
Zugang der Rücktrittserklärung bei Hoffmann Reisen GmbH oder bei der Buchungsstelle.
Dem Kunden bleibt der Nachweis eines geringeren als unter vorstehender Ziff. 5.2.
pauschaliert vereinbarten Schadens von Hoffmann Reisen GmbH gestattet. Hoffmann Reisen GmbH bleibt die Geltendmachung eines
über die in vorstehender Ziff. 5.2 vereinbarten pauschalen Entschädigungen hinausgehenden
Schadens vorbehalten.
5.4 Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen einer vereinbarten Gesamtreiseleistung infolge
vorzeitiger Rückreise oder aus Gründen, die Hoffmann Reisen GmbH nicht zu vertreten hat, nicht in Anspruch,
steht Hoffmann Reisen GmbH gleichwohl der volle Gesamtreisepreis zu.Hoffmann Reisen GmbH hat sich jedoch die durch die
Nichtinanspruchnahme nachweislich ersparten Aufwendungen anrechnen zu lassen, es sei denn
von der Nichtinanspruchnahme sind Fälle unerheblicher Leistungsteile betroffen.Hoffmann Reisen GmbH ist
berechtigt, dem Kunden die durch die vorzeitige Rückreise oder die Nichtinanspruchnahme von
Teilleistungen nachweislich entstandenen Mehrkosten zu berechnen.
5.5 Gebuchte und / oder reservierte Eintrittskarten werden von Hoffmann Reisen GmbH nur vermittelt. Die
Eintrittskarten sind bei Rücktritt oder einem dem Rücktritt gleichgestellten Fällen voll zu
bezahlen, sofern und soweit sie von Hoffmann Reisen GmbH nicht anderweitig veräußert werden können.
6. Änderungen / Umbuchungen durch den Kunden, Ersatzpersonen
6.1 Änderungen des vereinbarten Reiseinhaltes oder Umbuchungen sind nach Abschluss des
Reisevertrages nur als Rücktritt vom Reisevertrag gemäß vorstehender Ziff. 5. und
nachfolgender Neuanmeldung möglich.
6.2 Der Kunde kann sich bis zum Reisebeginn durch einen Dritten ersetzen lassen, der statt
seiner in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt.Hoffmann Reisen GmbH kann dem Eintritt des
Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseanforderungen nicht genügt
und / oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen
entgegenstehen.Hoffmann Reisen GmbH kann dem Eintritt des Dritten des Weiteren dann widersprechen,
wenn in der Reise Flugleistungen, Fährleistungen / Schifffahrtsleistungen und / oder
Bahnleistungen enthalten sind, die Tickets des Kunden hierfür nicht übertragbar sind und
für den vorgesehenen Reisezeitraum Tickets für den Dritten nicht mehr beschafft werden können.
7. Rücktritt / Kündigung durch Hoffmann Reisen, Mindestteilnehmerzahl
7.1 Hoffmann Reisen GmbH kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Vertrag zurücktreten oder nach Antritt
der Reise den Vertrag kündigen:
a) bis 2 Wochen vor Reiseantritt, wenn in der Reisebeschreibung (Prospekt/Katalog) und
in der Reisebestätigung auf eine bestimmte Mindestteilnehmerzahl für die gebuchte
Reise hingewiesen wird und diese Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird
b) wenn Hoffmann Reisen GmbH vor Reiseantritt Kenntnis von wichtigen, in der Person des Kunden liegenden
Gründen erhält, die eine nachhaltige Störung der Reise befürchten lassen
c) wenn der Kunde die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung durch Hoffmann Reisen GmbH
nachhaltig stört oder wenn sich der Kunde in einem solchen Maße vertragswidrig
verhält, dass Hoffmann Reisen GmbH die weitere Durchführung des Reisevertrages nicht zugemutet werden
kann (infolge beispielsweise im Gastland verbotener oder unerwünschter Handlungen
des Kunden wie z. B. Fotografieren von Militäranlagen, Fotografieren muslimischer
Frauen, Essen, Trinken im Ramadan in der Öffentlichkeit etc.).
7.2 Die Rücktrittserklärung von Hoffmann Reisen GmbH im Falle des Rücktritts wegen Nichterreichens der
Mindestteilnehmerzahl wird dem Kunden unverzüglich zugeleitet. Der Kunde kann die Teilnahme an
einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn Hoffmann Reisen GmbH in der Lage ist, eine solche
Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten. Der Kunde hat dieses Recht
unverzüglich nach Erhalt der Kündigungserklärung Hoffmann Reisen GmbH gegenüber geltend zu machen. Macht der
Kunde von diesem Recht keinen Gebrauch, erhält er den von ihm auf den Reisepreis bereits
bezahlten Betrag unverzüglich zurückerstattet.
7.3 Bei Kündigung wegen wichtiger in der Person des Reisenden liegenden Gründen oder bei Rücktritt
wegen nachhaltiger Störung oder vertragswidrigem Verhalten des Kunden, behält Hoffmann Reisen GmbH den Anspruch
auf den vereinbarten Reisepreis.Hoffmann Reisen GmbH muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie
diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die  Hoffmann Reisen GmbH aus einer
anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erzielt. Eventuelle
Mehrkosten für die Rückbeförderung trägt der Kunde. Für den Ausspruch der Abmahnung
und / oder den Ausspruch der Kündigung wird Hoffmann Reisen GmbH durch die jeweilige Reiseleitung vertreten.
8. Kündigung infolge höherer Gewalt
8.1 Erschwerungen, Gefährdung oder Beeinträchtigung erheblicher Art durch bei Vertragsabschluß
nicht vorhersehbare Umstände, wie Krieg, innere Unruhen, Epidemien, hoheitliche Anordnung
(Entzug der Landerechte, Grenzschließungen), Naturkatastrophen, Havarien, Zerstörung von
Unterkünften oder gleichgewichtige Fälle, berechtigen beide Vertragsparteien zur Kündigung
des Reisevertrages.
8.2 Hoffmann Reisen GmbH ist im Kündigungsfall zur Rückbeförderung des Kunden verpflichtet, falls der Reisevertrag
die Beförderung des Kunden mit umfasste. In jedem Fall hat Hoffmann Reisen GmbH die zur Vertragsaufhebung
erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Die Mehrkosten der Rückbeförderung sind von Hoffmann Reisen GmbH und
vom Kunden je zur Hälfte zu tragen. Die darüber hinausgehenden Mehrkosten trägt der
Kunde alleine.
9. Gewährleistung und Abhilfe
9.1 Sind die Reiseleistungen nicht vertragsgemäß, kann der Kunde Abhilfe verlangen, sofern diese
nicht einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordern. Die Abhilfe besteht nach Wahl von Hoffmann Reisen GmbH in
der Beseitigung des Reisemangels oder der Erbringung einer gleich- oder höherwertigen
Ersatzleistung.
9.2 Ist die Reise mangelhaft und leistet Hoffmann Reisen GmbH nicht innerhalb der vom Kunden bestimmten
angemessenen Frist Abhilfe, kann der Kunde selbst Abhilfe schaffen und von Hoffmann Reisen GmbH den Ersatz der
erforderlichen Aufwendungen verlangen. Einer Fristsetzung durch den Kunden bedarf es nicht,
wenn Hoffmann Reisen GmbH die Abhilfe verweigert oder wenn ein besonderes Interesse des Kunden die sofortige
Selbsthilfe rechtfertigt.
9.3 Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Kunde eine
entsprechende Herabsetzung des Reisepreises (Minderung) verlangen. Die Vorschriften
der §§ 638 Abs. 3 und 4 BGB finden entsprechende Anwendung. Das Recht des Kunden auf
Herabsetzung des Reisepreises besteht nicht, soweit der Kunde schuldhaft die Anzeige des
Mangels unterlassen hat.
9.4 Wird die Reise durch einen Reisemangel erheblich beeinträchtigt und leistet Hoffmann Reisen GmbH trotz
entsprechender Beanstandung mit angemessener Fristsetzung des Kunden innerhalb dieser Frist
keine Abhilfe, kann der Kunde den Reisevertrag kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Kunden die
Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, Hoffmann Reisen GmbH erkennbaren Grund, nicht zuzumuten ist. Der
Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist, von Hoffmann Reisen GmbH verweigert wird
oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Kunden
gerechtfertigt ist. Bei berechtigter Kündigung kann Hoffmann Reisen GmbH für erbrachte oder bis zur Beendigung
der Reise noch zu erbringende Reiseleistungen eine nach § 638 Abs. 3 BGB zu bemessende
Entschädigung verlangen, es sei denn, diese Leistungen haben infolge der Aufhebung des
Reisevertrages für den Kunden kein Interesse.
Hoffmann Reisen GmbH hat die infolge der Vertragsaufhebung erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Ist die
Rückbeförderung des Kunden vom Reisevertrag mit umfasst, hat Hoffmann Reisen GmbH den Kunden
zurückzubefördern. Die Mehrkosten trägt Hoffmann Reisen GmbH.
9.5 Der Kunde kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen
Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand,
den Hoffmann Reisen GmbH nicht zu vertreten hat.
10. Haftungsbeschränkung
10.1 Die vertragliche Haftung von Hoffmann Reisen GmbH für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den
3-fachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob
fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit Hoffmann Reisen GmbH für einen dem Kunden entstandenen Schaden
alleine wegen des Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
10.2 Ein Schadensersatzanspruch gegen Hoffmann Reisen GmbH ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund
internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhender gesetzlicher Vorschriften, die
auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch
auf Schadensersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder
Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen
ausgeschlossen ist.
10.3 Schadensersatzansprüche gegen EBT wegen mangelhafter Reisevermittlungsleistungen sind auf
die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit beschränkt.
11. Ausschlussfrist und Verjährung
11.1 Vertragliche Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Kunde
innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber
Hoffmann Reisen GmbH geltend zu machen. Nach Ablauf dieser Frist können Ansprüche des Kunden gegen Hoffmann Reisen GmbH
nur geltend gemacht werden, wenn der Kunde ohne Verschulden an der Einhaltung dieser
Frist gehindert war.
11.2 Ansprüche des Kunden wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise verjähren mit
Ablauf eines Jahres nach dem vertraglich vorgesehenen Reiseende.
12. Mitwirkungspflicht des Kunden, paß-, visa- und gesundheitspolizeiliche Formalitäten

12.1 Der Kunde ist verpflichtet, die ihm zumutbaren Schritte zu unternehmen, um eventuelle
Schäden gering zu halten. Der Kunde wird insbesondere darauf hingewiesen, sich über
eventuell bestehenden Reisebeschränkungen zu informieren (z. B. unter www.auswaertiges-Amt.de).
12.2. Der Kunde ist gehalten, Beanstandungen unverzüglich gegenüber der Reiseleitung oder der
lokalen Agentur oder gegenüber dem Reiseveranstalter zu rügen. Die jeweils Angesprochenen
sind nicht berechtigt, Ansprüche anzuerkennen. Sie dürfen lediglich bestätigen, die
Beanstandung des Kunden entgegengenommen zu haben. Kommt der Kunde seiner
Mitwirkungspflicht schuldhaft nicht nach, stehen ihm insoweit Ansprüche gegen den
Reiseveranstalter nicht zu.
12.3 Bei Verlust und Beschädigung sowie Verspätungen von Reisegepäck ist umgehend der
Reiseveranstalter bzw. dessen Reiseleitung, vor allem aber das Beförderungsunternehmen zu
benachrichtigen. Das Beförderungsunternehmen ist zur Ausstellung einer schriftlichen
Bestätigung verpflichtet. Im Falle nicht rechtzeitiger Anzeige besteht die Gefahr eines
Anspruchsverlustes.
12.4 Hoffmann Reisen GmbH weist den Kunden über Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften sowie
deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt hin, welche für deutsche Staatsangehörige
(ohne Besonderheiten wie beispielsweise Doppelstaatsbürgerschaften etc.) für das jeweilige
Reiseland gelten. Für Angehörige anderer Saaten gibt das jeweils zuständige Konsulat
Auskunft.Hoffmann Reisen GmbH haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa
oder sonstigen Bescheinigungen, auch wenn der Kunde Hoffmann Reisen GmbH mit deren Besorgung beauftragt hat,
es sei denn Hoffmann Reisen GmbH hätte die Verzögerung oder Nichterteilung solcher Unterlagen zu vertreten.
13. Gerichtsstand
13.1 Der Kunde kann Hoffmann Reisen GmbH an dessen Sitz in Heidelberg verklagen.
13.2 Für Klagen von Hoffmann Reisen GmbH gegen den Reisenden ist der Wohnsitz des Reisenden maßgeblich, sofern es
sich nicht um Kaufleute oder Personen handelt, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen
Aufenthaltsort nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder
Aufenthalt im Zeitpunkt der Klagerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz
von Hoffmann Reisen GmbH maßgeblich.
14. Sonstiges
14.1 Alle von Hoffmann Reisen GmbH erfassten Daten, die der Kunde im Rahmen seiner Reiseanmeldung an Hoffmann Reisen GmbH
weitergeleitet hat, werden nach Maßgabe der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen
für die Betreuung des Kunden und zur Reiseabwicklung verwendet und gespeichert.
14.2 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Reisebedingungen begründet nicht die
Unwirksamkeit der Reisebedingungen und / oder des Reisevertrages im Übrigen.
Veranstalter
„Fahr mit“ Hoffmann Reisen GmbH, Unterm Sand 20, 69181 Leimen, Tel. 06224-55656, Fax: 06224-55663,
e-mail: fahr-mit@t-online.de
E-Mail: info@fahr-mit-hoffmann.de