Pfingsten in Trentino

Pfingsten in Trentino
Seine Lage am gleichnamigen See und zu Füßen der Brentadolomiten macht Molveno zu einem der schönsten Urlaubsorte des Trentino. Denn neben der wunderschönen Umgebung aus Wiesen, Wäldern, dem Molvenosee und den Gipfeln der Brentadolomiten gibt es auch antike Schätze wie das Wassersägewerk (noch im Betrieb!) oder die Kirche San Vigilio aus dem 13. Jahrhundert.
  1. Tag:Anreise und Abendessen im Hotel
  1. Tag: Wir unternehmen heute einen Ausflug in das Val di Genova, welches im Naturpark Adamello Brenta liegt und von den Gletschern des Adamello und der Presanella umgeben ist. Von dort donnern die spektakulären Nardis Wasserfälle herab, die wir besuchen werden. Über Madonna di Campiglio durch das Val di Sole geht es weiter zum Castel Thun, welches von einem Hügel herab das Val di Non beherrscht. In dieser herrlichen Umgebung erwartet uns eine Apfelprobe.
  1. Tag: Nach dem Frühstück fahren wir an den größten See Italiens, den Gardasee. Dieser besticht nicht nur durch seine ausgezeichnete Lage zwischen Mailand und Venedig, sondern auch durch seine wunderschönen und vielseitigen Landschaften und sein mediterranes Klima. Anschließend werden wir Verona erkunden und an einer Grappa Probe teilnehmen.
  1. Tag: Zunächst besuchen wir heute Trient, die Hauptstadt des Trentino, die von einer großartigen Naturlandschaft umgeben und an der Schnittstelle zwischen deutscher und italienischer Kultur gelegen ist. Weiter geht es vorbei am Coldonazzo See zum Levico See. Dort erwartet uns eine Sekt/Prosecco Probe, ehe es zurück zum Hotel geht.
  1. Tag: An unserem vorletzten Tag fahren wir entlang der Südtiroler Weinstraße zum Kalterer See, dem wärmsten See in den Alpen und größten natürlichen Badesee in Südtirol. Im Anschluss geht es weiter über Bozen, gelegen zwischen den Dolomiten und Weinbergen, sowie Meran zurück zum Hotel. Dort erwartet uns dann ein Trentiner Abschiedsessen bei Kerzenschein mit Akkordeonmusik.
  1. Tag: Mit vielen Eindrücken treten wir wieder die Heimreise an

Karte